Wann wird der gute Geschmack der Krawatte verletzt? Strickkrawatte – nachhaltige Mode

Ein der wichtigsten der Accessoires im Männerschrank ist die Krawatte. Meistens denkt man an ihr im Zusammenhang mit offiziellem Outfit und einem uniformierten Styling. Mit entsprechender Farbe oder mit einem ungewöhnlichem Muster des Halsbinders kann man aber dem Look eine Originalität verleihen und eigenen Charakterzug dadurch verraten. Somit kann man den Ernst des Anzugs etwa brechen.

Nicht übertreiben – Strickkrawatte als Gleichgewicht

Es gibt Männer, die mit der Krawatte sich wie ein Fisch im Wasser fühlen. Sie weisen dabei ein Stillgefühl auf und experimentieren gerne. Die Krawatte lässt ihnen das alltägliche, strenge Dresscode der Büroarbeit abwechslungsreich gestalten. Es gibt jede Menge der Muster, mit denen sie ihren Look verfeinern: Paisley, Streifen, Punkte, Blumenmotiv. Und die Tiere: Hund, Katze, Ente? Ist das gute Idee für eine dezente Extravaganz? Anfang des XX Jahrhunderts haben sich die Engländer damit schon vertraut gemacht. An ihren Halsbindern waren kleine Bilder von Tieren zu sehen. Es geht heutzutage schon, aber nur als eine lässige Eleganz. Als Quelle der Inspiration gelten auch die 70ge Jahre. Ein der Symbole für Ablehnung von steifen Regeln war damals die Strickkrawatte.

Unkonventionelle Eleganz. Strickkrawatte

Die 70ge Jahre brachten mit sich eine Sittenrevolution und Brechen der Konventionen. Auch die Halsbinder erfuhren einen Wandel. In der Mode stand stark die Viskose und eignete sich hervorragend, um eine Strickkrawatte handzumachen. Zugeschnittener Unterteil (s.g. bobtail) hob die geistreiche Optik des Knits hervor. Wer heute auch Lust hat, das offizielle Styling etwa legerer zu erarbeiten, ist es wertvoll eine Strickkrawatte zu besorgen. Übertreibt man aber damit sicher nicht und der gute Geschmack wird auf keinen Fall verletzt.

Mehr Risiko und Experiment oder weniger heißt mehr

Gute Frage, nächste Frage. Es hängt vom Träger und vom Anlass ab. Manche Herren brechen die Konventionen bewusst und auch zum offiziellen Outfit tragen sie eine knallige Krawatte. Das Risiko ist manchmal hoch und kann auch viel kosten. Nach allgemeiner Regel werden die Halsbinder mit großen Bildern, überraschenden und fantasievollen Motiven für freizeitliche Gelegenheiten vorgesehen. Eine Firmenparty kann auch so ein Anlass sein zu dem man mit der Krawatte variieren kann. Und ein Schlips z. B. mit Eichhörnchen kann ein I-Tüpfelchen eines Styling fürs Grillen zusammen mit der Geschäftsführung. Hauptsache fühlt man sich mit der am Kragen voll.